Weißenfels

Vedersø Klit

Öresundbrücke

Møvik

Hvide Sande

Norheimsund

Es begann auf einem weißen Felsen...

Die 1185 angelegte Stadt im Tal der Saale überrascht den aufmerksamen Besucher durch ihre überaus  reiche Kulturhistorie. Eine Burg auf weißem Felsen gab der Stadt ihren Namen. An ihrer Stelle ist heute das Schloss  Neu-Augustusburg, einstige Residenz der Herzöge von Sachsen - Weißenfels.  Ein Kleinod ist die im Original erhalten gebliebene Schlosskirche, die zu den schönsten frühbarocken  Anlagen Mitteleuropas zählt. Unter ihr befindet sich eine Gruft mit 38 Sarkophagen der Herzogsfamilie.

Alle waren sie hier, die Großen des Barock,

Heinrich Schütz,  Johann Philipp Krieger, Johann Sebastian Bach, Johann Beer und Georg Philipp Telemann. Georg Friedrich Händels Talent wurde hier  entdeckt, als er noch ein Kind war. Caroline Neuber - die Neuberin -  Reformatorin des deutschen Theaters wurde von der Weißenfelser Herzogin  gefördert.

Auch die Dichtkunst war in Weißenfels vertreten

Friedrich von Hardenberg (NOVALIS) der  bedeutendste Lyriker und Prosadichter der deutschen Frühromantik wirkte und  starb hier. An die  Schriftstellerin Louise von Francois, erinnern Häuser an der Promenade und am Markt.

Moritz Hill kam 1830 nach Weißenfels und wurde in der Taubstummenanstalt  erster und bedeutendster Gehörlosenlehrer. In der Naumburger Straße  wirkte der weltbekannte Weißenfelser Orgelbaumeister Friedrich Ladegast, der über 150 Orgeln baute. 

Weißenfels heute ...

Weißenfels feierte das Schlossfest und "Rock für Barock". Für die Freizeitgestaltung stehen verschiedene Möglichkeiten offen. Ansonsten ist die Stadt momentan eine einzige Baustelle.

Viele der damals angesiedelten Betriebe hat die Zeit um das Jahr 1989 / 90 nicht überlebt, ob der “Banner des Friedens” mit der reichhaltigen Schuhproduktion, die Ketten und Nagelwerke stellten Ankerketten in allen Größen her, der Elektroanlagenbau mit seinen Standorten in Berlin, Leuna und Buna, hinzu kommt Bau- und Montagekombinat Chemie, nicht zu vergessen die Brauereien Oettler und Gürth um einig zu nennen. Waren sie doch die größten Betriebe am Ort. Leuna, Buna und die Kohle rund um Weißenfels  blieben auch nicht verschont und bauten Arbeitsplätze ab.

Mitten im Saaletal im südlichen Sachsen - Anhalt, zwischen Halle und Leipzig gelegen, erreicht  man Weßenfels sehr günstig per Bahn, Bus und Auto. Der Flughafen  Leipzig / Halle ist nur 20 Auto - Minuten entfernt.

100px-Wappen_Weißenfels.svg
Nikolaistraße
Weißenfels1